Leerstehende Immobilien in Linden warten auf einen Wandel

Die “Neue Presse” berichtete vergangene Woche über ungenutzte Ladenräume in Linden. Offenbar wirken die Leerstände wie ein Schwamm: Die Gelder von Existenzgründern werden von der Umgebung aufgesaugt, ohne das Umfeld zu beleben.

http://www.neuepresse.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/West/Etliche-Ladenlokale-stehen-leer

Konkret benannt wurden in dem Artikel folgende Orte – und das sind alles potenzielle Wandelwerte-Objekte:

Elisenstraße /Ecke Nedderfeldstraße

Elisenstraße/ Ecke Kochstraße

am Küchengarten

Kötner Eck am Kötnerholzweg

Mit einer guten Wandelwerte-Projektidee, nebst dazugehörigem Durchhaltevermögen und den richtigen Geschäftspartnern, sollte es möglich sein, die alten Räume in dem Stadteil neu mit Leben zu füllen.

Nächster Besichtigungstermin in Linden:

17.02.2011, 18:30 Uhr, Teichstraße 2, EG (ehemalige Drogerie), Eingang gegenüber Cafe K,

Geeignet für eine Mode- und Designwerkstatt und Dienstleistungen mit Ladenlokal.

Nach der Raumschau: Treffen im Cafe K um 19:00 Uhr.